AIXTRON SE ist Preisträger der Kategorie Energieeffizienz 4.0

Digitale Messung und Fernüberwachung von Energiedaten beim Energiecontracting sowie Energieeffizienzmaßnahmen in Heiz- und Kälteanlagen

AIXTRON SE stellte durch ein Vergleichsverfahren fest, dass die Erzeugung benötigter Kälte- und Wärmemengen trotz hocheffizienter Anlagen sehr viel Energie benötigt. Um die Energieeffizienz zu steigern, beauftragte AIXTRON SE den Energiedienstleister SPIE Energy Solutions GmbH mit der Durchführung einer Analyse der Energieverbräuche zur Erzeugung von Kälte und Wärme. Auf dieser Basis wurden Energieeffizienzmaßnahmen entwickelt und umgesetzt. Um die Volumenströme, Förderhöhen der Pumpen und die Temperaturen auf das bedarfsgerechte Minimum des entsprechenden Netzes regeln zu können, erfolgte eine Trennung des Prozess- und Klimakaltwassernetzes. Die hydraulische Optimierung von Verbrauchern und Erzeugern, die Nachrüstung von Frequenzumrichtern und verschiedene Erweiterungen in der Regelungstechnik führten zu einer Reduzierung der Stromaufnahme der Pumpen auf einen Bruchteil der Ausgangswerte.

Darüber hinaus wurde eine bereits vorhandene Turbokältemaschine in Betrieb genommen. Immer dann, wenn der Heizwärmebedarf gering ist, stellt diese die effizienteste Möglichkeit der Kälteerzeugung dar. So können große Teile des jährlichen Kühlenergiebedarfs hoch effizient bereitgestellt werden. Die neu eingeführte, intelligente Freigabelogik der Maschine gewährleistet mit höchster Präzision eine sichere Kälteversorgung für den Produktionsprozess, und hat zum Ziel Kühl- und Heizenergie für alle Verbraucher energieeffizient bereitzustellen. Voraussetzungen für einen wirkungsgradoptimierten Einsatz der Wärmepumpen sind der kontinuierliche Übergang von Wärmenutzung auf Rückkühlbetrieb und der gezielte Einsatz einer Wärmepumpe als effizienter Wärmeerzeuger für beide Heiznetze.

Durch die Installation von Frequenzumrichtern an den Kühlwasserpumpen und von Regelventilen im Kühlwasser wurde die freie Kühlung regelungstechnisch nutzbar gemacht. Eine weitere Optimierung wurde erreicht, in dem mehrere Kühltürme mit geringer Leistung statt wenige Kühltürme mit hoher Drehzahl betrieben werden. Die Betriebsweise sowie die Mess- und Zähleinrichtungen zur Erfassung der Energieverbräuche werden durch SPIE stetig überwacht.

Energieeffizienzmaßnahmen

  • Weiterentwicklung der Hydraulik und Regelungstechnik
  • Optimierung der Volumenströme und Widerstände
  • Intelligente Erzeugerauswahl
  • Umbau einer Wärmepumpe
  • Optimierung der freien Kühlung
  • Einsatzoptimierung der Rückkühlwerke
  • Ausbau der Abwärmenutzung
  • Einrichtung einer Fernüberwachung zur kontinuierlichen Effizienzsteigerung durch den Energiedienstleister

Jury-Bewertung

Die Jury kürt die AIXTRON SE als Gewinner des Energy Efficiency Award 2017 in der Kategorie Energieeffizienz 4.0. Das Besondere an diesem Projekt ist, dass AIXTRON die Chancen der Digitalisierung nutzte und ein modernes Energiemanagementsystem einrichtete, obwohl die Anlagen erst sechs Jahre in Betrieb und mit den modernsten Heiz-/Kälteanlagen ausgestattet waren. Der Energiedienstleister SPIE Energy Solutions GmbH führte eine umfangreiche Bestandsaufnahme durch, auf deren Basis er eine Vielzahl von Energieeffizienzmaßnahmen plante und umsetzte. So wurde insgesamt eine enorm hohe Energieverbrauchssenkung erzielt und der Energieverbrauch nachhaltig minimiert.

Preisträgerprofil

Die AIXTRON SE ist ein deutsches Maschinenbauunternehmen mit Sitz in Herzogenrath. Das Unternehmen produziert Anlagen zur Herstellungvon Verbindungshalbleitern und anderen Multikomponenten-Materialien. AIXTRON hat sieben Servicezentren in Asien, Großbritannien und den USA mit insgesamt 710 Mitarbeitern. Die SPIE Energy Solutions GmbH bietet Energieeffizienzlösungen für Gebäude, industrielle Anlagen und komplexe Infrastrukturen, betreut und optimiert sie während des gesamten Lebenszyklusses von der Planung über die Errichtung bis hin zum Betrieb und der Instandhaltung. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft des börsennotierten SPIE-Konzerns.