Entwicklung und Einsatz einer Hochtemperaturwärmepumpe mit natürlichen Kältemitteln

AGO GmbH Energie + Anlagen / GEA Refrigeration Germany GmbH / Stadtwerke Neuburg

Die AGO hat sich in Zusammenarbeit mit GEA Refrigeration zur Aufgabe gemacht, auf eine CO2-freie Wärmeversorgung umzustellen und das jetzt eingesetzte Erdgas zu ersetzen. Im Rahmen eines vom BMWK geförderten F&E-Projekts wurde die weltweit erste Hochtemperatur-Wärmepumpe mit dem natürlichen Arbeitsmedium Ammoniak entwickelt. Sie kann die Temperaturen auf ein besonders hohes Niveau heben. Eine Kernkomponente in den Systemen ist der Kolbenkompressor, der von der GEA speziell für Wärmepumpenanwendungen entwickelt wurde.

Die Demonstrationsanlage mit 1 MW Heizleistung wurde bei den Stadtwerken Neuburg an der Donau errichtet. Hier wird Wärme aus einem Niedertemperaturwärmenetz mit Vor- und Rücklauftemperaturen von 86 °C/70 °C als Wärmequelle genutzt und damit ein Heißwassernetz zur Versorgung einer nahegelegenen Mälzerei mit 125 °C versorgt. Mit dieser patentierten Wärmepumpenlösung ist eine CO2-freie Wärmeversorgung im industriellen Maßstab von ca. 0,5 MW bis 10 MW pro Wärmepumpe und einmalig hoher Effizienz möglich.

Eingesetzte Technologien: Hochtemperaturwärmepumpe (90 °C bis 150 °C, Arbeitsmedium Ammoniak, 1 MWth). Die Wärmepumpe weist einen COP von 4 auf.

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensname

AGO GmbH Energie + Anlagen / GEA Refrigeration Germany GmbH und die Stadtwerke Neuburg

Projektstandort

Neuburg an der Donau, Bayern

Branche

AGO GmbH Energie + Anlagen: Wärme- und Kälteindustrie

Bewertungskriterien zum Projekt

Energieeffizienz

5 Mio. kWh/a g. dem erdgasbefeuerten Kessel

CO2-Einsparung

1.926 t CO2e/a

Investitionen

860.000 €

Amortisationszeit

3 bis 8 Jahre

Förderprogramme

Das Projekt wurde vom BMWK (BMWi) im Rahmen des 6. Energieforschungsprogramms gefördert.

Übertragbarkeit

Die hier erstmalig eingesetzte Technik (Wärmepumpe) soll eine CO2-freie Wärmeversorgung im industriellen Maßstab von ca. 0,5 MW bis 10 MW mit hoher Effizienz ermöglichen. Sie erreicht ein hohes Temperaturniveau. Die Wärmepumpe wird auch von den Stadtwerken Lemgo verwendet, die ein Fernwärmenetz mit Wärme aus Flusswasser versorgen.

Energy Efficiency Award 2022

Preisträger 2022

Die Deutsche Energie-Agentur zeichnete 2022 zum 16. Mal Unternehmen aus, die mit Innovationen ihre Energieeffizienz gesteigert haben und so zu…mehr lesen

Nominierte 2022

Im September hat die EEA-Expertenjury getagt und 15 Projekte und Konzepte als Nominierte benannt. Herzlichen Glückwunsch!mehr lesen