Flaschenreinigungsmaschine mit Hochtemperaturwärmepumpe in Verbindung mit BHKW

Brauerei Aying Franz Inselkammer KG und IGS GbR - Ingenieurbüro für Energie und Umwelttechnik

Das IGS Ingenieurbüro entwickelte für die Brauerei Aying Franz Inselkammer eine neue Flaschenreinigungsanlage, welche den Energie- und auch den Trinkwasserverbrauch erheblich reduziert. Damit sind sie der Gewinner der Kategorie „Think Big!“ - KMU des Energy Efficiency Award 2021.

Wärmepumpe

Beteiligte Unternehmen

Brauerei Aying Franz Inselkammer KG und IGS GbR - Ingenieurbüro für Energie und Umwelttechnik

Projektstandort

Deutschland

Branche

Brauerei

Eingesetzte Technologien

Flaschenreinigungsmaschine (FRM), Hochtemperatur-Wärmepumpe (HTWP) mit COP 4

Energieeffizienz

Senkung des Energieverbrauchs: 1.003.400 kWh/a          Energieeinsparung: 87% (Prozess)    

CO2 Einsparung

203 t CO2e/a

Investitionen

613.000 €

Amortisationszeit

Mehr als 8 Jahre

Förderprogramme

BMUB Umweltinnovationsprogramm: Förderhöhe 263.000 €

 

Bei der Brauerei Aying Franz Inselkammer KG ist die Flaschenreinigung neben dem Sudhaus der größte Energie- und Wasserverbraucher. Die bisherige Flaschenreinigungsmaschine (FRM) hatte einen zu hohen Frischwasserverbrauch und musste erneuert werden. Das Planungsbüro IGS GbR hat ein Verfahren zur besonders energieeffizienten Flaschenreinigung entwickelt und in der Brauerei Aying erstmals in die Praxis umgesetzt.

Dabei kommt eine Hochtemperaturwärmepumpe (HTWP) zum Einsatz, die in den Nachbehandlungszonen der FRM das Wasser und damit die durchlaufenden Flaschen kühlt. Die Abwärme wird kaskadenweise über mehrere Wärmetauscher (WT) auf einen Kreislauf übertragen, über die HTWP auf ein noch höheres Temperaturniveau gehoben, über ein bestehendes Blockheizkraftwerk (BHKW) weiter erwärmt und steht dann als Heizmedium für das Laugebad der FRM zur Verfügung. Der Strombedarf der HTWP wird über den Eigenstrom aus dem BHKW gedeckt. Die darüberhinausgehende Eigenstromerzeugung dient zur Abdeckung des weiteren betrieblichen Strombedarfs.

Im Prozess Flaschenreinigung wurde eine erhebliche Energieeinsparung von über 1 GWh/a erreicht, die einer Senkung von 87 Prozent entspricht. Die Senkung des Trinkwasserverbrauchs (zur Kühlung) findet in einer ähnlichen Größenordnung statt.

Flaschenreinigungsmaschine

Übertragbarkeit

Das Verfahren kann in anderen Brauereien, aber auch in Molkereien und Betrieben zur Herstellung von Mineralwasser zur Anwendung kommen. Wirtschaftlich lohnt es sich eher in größeren Betrieben mit Zwei- oder Dreischichtbetrieb. Die innovative Technik eignet sich nicht nur für Neuanlagen, sondern kann auch als Nachrüstung bei bestehenden Flaschenreinigungsmaschinen zum Einsatz kommen.

Energy Efficiency Award 2021

Preisträger 2021

Rund 130 Bewerbungen aus Deutschland und der ganzen Welt: der Energy Efficiency Award ist auch 2021 wieder eine begehrte Auszeichnung im Kontext… mehr lesen

Nominierte 2021

Im September 2021 hat die Expertenjury des EEA getagt und 17 Projekte für den diesjährigen EEA nominiert, darunter zwei KMU. Aus diesen Nominierten… mehr lesen