Bewerbungen bis zum 25. Juni möglich

Unternehmen können sich bis zum 25. Juni 2021 für den diesjährigen Energy Efficiency Award bewerben. Die dena wird im Anschluss die eingereichten Projekte und Konzepte auswerten und gemeinsam mit den Jurymitgliedern 18 Bewerber nominieren. Die Siegerprojekte werden am 8. November auf dem dena Energiewende-Kongress ausgezeichnet.

Hier geht’s zur Bewerbung

Bewerben

So bewerben Sie sich erfolgreich für den Energy Efficiency Award. Wir stellen Ihnen (weiter unten auf dieser Seite) eine Musterbewerbung zur Verfügung (hierfür bitte herunter scrollen). Dieses Muster kann Ihnen als Ausfüllhilfe dienen und gibt Ihnen eine Übersicht, welche Angaben für eine erfolgreiche Bewerbung notwendig sind.

Der Energy Efficiency Award ist ein Schaufenster für echte Energieeffizienzerfolge. Neben den vielen politischen und strategischen Debatten rund um die Steigerung der Energieeffizienz zeigt der Award ganz praktisch, wie Energieeffizienz funktioniert. Im Mittelpunkt stehen messbare Ergebnisse und innovative Ansätze, die sich gut auf weitere Unternehmen übertragen lassen. Die Auszeichnung umgesetzter Projekte erfolgt in drei Kategorien. Den Publikumspreis verleiht die dena für das überzeugendste Konzept zur Steigerung der Energieeffizienz.

Die Wettbewerbskategorien beziehen sich auf Handlungsfelder, die für das Gelingen einer integrierten Energiewende relevant sind. Bei der integrierten Energiewende geht es darum, alle Energieerzeugungs- und Verbrauchssektoren aufeinander abzustimmen und zu einem intelligenten Energiesystem zu verbinden, so dass die Ziele zur Reduzierung klimaschädlicher Emissionen erreicht werden können. Für Unternehmen bedeutet das, dass sie ihre Energieeffizienz steigern und möglichst auch einen Beitrag zur Optimierung des Energiesystems leisten.

In diesem Jahr vergibt die dena sechs Preise. Zum ersten Mal erhalten kleine und mittlere Unternehmen eine besondere Anerkennung für ihr Engagement und ihre Leistungen bei der Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen. In den Kategorien „Think big!“ und „Von clever bis digital“ werden jeweils zwei Preise vergeben: einer für kleinere und mittlere Unternehmen, der andere für größere Betriebe. Dies ermöglicht der Jury, die spezifischen Herausforderungen und Rahmenbedingungen der Unternehmen noch stärker in ihre Bewertung einzubeziehen.

Die wichtigsten Daten im Überblick:

25. Juni 2021: Wettbewerbsschluss

Oktober 2021: Bekanntgabe der Nominierten

November 2021: Preisverleihung auf dem dena Energiewende-Kongress

Bitte überlegen Sie vorab, für welche der nachfolgenden Kategorien Sie Ihre Bewerbung einreichen wollen. Das der Bewerbung zugrundeliegende Projekt muss im eigenen oder in einem fremden Unternehmen fertig umgesetzt sein, oder als zukünftig umzusetzendes Konzept beschrieben werden. Bewerben können sich alle privaten oder öffentlichen Unternehmen aus Deutschland, Europa und der Welt – unabhängig von ihrer Größe und Branche.

Für individuelle Fragen zu Ihrer Bewerbung können Sie das Team des Energy Efficiency Award jederzeit via E-Mail oder über die Telefonnummer (030) 66 777-653 oder -677 kontaktieren. Wir beraten Sie gern!

 

 

 

 

Think Big! Komplexe Energiewendeprojekte

Längst realisieren Unternehmen vielschichtige Energieeffizienzprojekte, in denen eine Vielzahl von Maßnahmen aufeinander abgestimmt werden müssen. Systemisches Denken und integrierte Lösungen sind hier gefragt. Bewerben Sie sich in dieser Kategorie, wenn Sie Energieeffizienz in Wechselwirkung mit erneuerbaren Energien, alternativen Mobilitätslösungen oder Energiewendetechnologien, wie Wasserstoff, Energiespeicher etc. realisiert haben.

In dieser Kategorie lobt die dena zwei Preise aus: einen für kleine und mittlere Unternehmen, den anderen für größere Betriebe. Entsprechende Angaben können die Bewerber im Online-Bewerbungsformular machen. Beispiele für Maßnahmen:

  • Demand Side Management und Flexibilisierung
  • Energiespeicherung
  • Elektromobilität
  • Einsatz erneuerbarer Energien
  • Kraft-Wärme-Kopplung und Primärenergieeinsparung
  • Externe Abwärmenutzung
  • Systemische Maßnahmen, Prozessoptimierungen
  • Carbon Footprint (Produkte, Prozesse)
  • CO2-Reduzierung in den vor- und nachgelagerten Ketten
  • Vermeidung weiterer THG-Gase (CO2-Äquivalent)


Von clever bis digital! Die Bandbreite der Energieeffizienz

Bewerben Sie sich in dieser Kategorie, wenn Sie Erfolg mit geringinvestiven Maßnahmen haben, auf klassische Energieeffizienz-Maßnahmen oder auf eine datengestützte Optimierung via Softwarelösungen, digitalen Sensoren und Steuerungen setzen. Wir möchten die ganze Breite der Möglichkeiten in der Umsetzung zeigen!

In dieser Kategorie lobt die dena zwei Preise aus: einen für kleine und mittlere Unternehmen, den anderen für größere Betriebe. Entsprechende Angaben können die Bewerber im Online-Bewerbungsformular machen. Beispiele für Maßnahmen:

  • Energieeffiziente Querschnittstechnologien (Motoren, Pumpen, Druckluft, Beleuchtung
  • Effiziente Wärme- und Kälteerzeugung
  • Einfache Prozessoptimierung
  • Betriebsinterne Abwärmenutzung und Wärmerückgewinnung
  • Digitalisierung, Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Energiemanagementsysteme und Softwarelösungen


Gemeinsam mehr erreichen! Energiedienstleistungen als Enabler der Energiewende

Die Einbindung von Dienstleistern bietet sich insbesondere dort an, wo ambitionierte Ideen auf begrenzte Finanzmittel, Ressourcen oder fehlendes Fachwissen treffen. Denn externe Dienstleister können bedarfsgerechte Lösungen bereitstellen. Dies reicht von der Konzeption und Planung einer Anlage, über deren Realisierung, bis hin zur Finanzierung, Betriebsführung und Instandhaltung. Bewerben Sie sich in dieser Kategorie, wenn Sie als Dienstleister ein Energieeffizienzprojekt oder Energiewendeprojekt beim Unternehmen erfolgreich umgesetzt haben. Auch wenn Ihr Unternehmen ein Projekt mit Einbindung Dritter und in Zusammenarbeit mit Energiedienstleistern realisiert hat, können Sie sich hier bewerben. Beipiele für Maßnahmen:

  • Contracting (Anlagen-, Performance-Contracting)
  • Innovative Leasing- und Mietkaufmodelle
  • Energieberatung
  • Extern gestütztes Controlling und Energiemanagement
  • Innovative Finanzierungsmodelle (Funding)
  • Kooperation und Unterstützung von Unternehmensnetzwerken
  • Innovative Einbindung und Zusammenarbeit von Energiedienstleistern


Konzepte für eine klimaneutrale Zukunft: Innovative Ideen und neue Ansätze für eine Green Economy

Die Energiewende braucht innovative Ideen! Unternehmen, die neue Ansätze zur Reduzierung des Energieverbrauchs und der Treibhausgasemission verfolgen oder auch die Energiewende system- und branchenübergreifend denken, können ihre Konzepte für den Publikumspreis des Energy Efficiency Award einreichen. Das Konzept sollte schlüssig darstellen, mit welchen konkreten Maßnahmen die Energieeffizienzsteigerung und / oder die Emissionsminderung erzielt werden soll, sowie durch Innovation und Marktreife überzeugen.

 


Die Kategorien